HomePresse

Presse

Hürden, die das Leben schwer machen


Eine hohe Gehsteigkante ist für einen Rollstuhlfahrer eine deutlich sichtbare Hürde. Aber es gibt noch viele weitere, unsichtbare Barrieren, die das Miteinander erschweren. Nicht nur für Menschen mit körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen, sondern auch für jene, die ihr Leben in Armut oder Arbeitslosigkeit meistern.

Weiterlesen...

Integrieren, aber ohne Zwang

Benachteiligte Menschen im Arbeitsleben.

"Die Zusammenarbeit funktioniert wunderbar. Die beiden fühlen sich bei uns wie zu Hause und sie leisten perfekte Arbeit", sagt Wilfried Haubner, Inhaber der Firma Haubner in Liebenau. Seit vier Jahren beschäftigt er zwei Mitarbeiter mit besonderen Bedürfnissen: Siegfried hilft in der Landwirtschaft, räumt auf und kümmert sich um Arbeiten rund ums Haus.

Weiterlesen...

Wie der Weg ins Berufsleben gelingt

FREISTADT. Für  jeden gibt es einen Platz in der Wirtschaft, lautet das Credo des Vereins Immanuel,  der  psychosozial benachteiligte Menschen  bei der Arbeitssuche begleitet. Das Wichtigste  für  eine  gute Zusammenarbeit mit den Arbeitgebern  ist es, die Stärken der Betroffenen  zu  fördern. Wie das  in der Praxis gelingt, berichteten beide Seiten bei einer Gesprächsrunde  in der Wirtschaftskammer.

Weiterlesen...

Seite 5 von 8

Joomla template by Joomlashine.com