HomePresseSoziale Aspekte: Verein Immanuel

Soziale Aspekte: Verein Immanuel

 

Die gesellschaftliche Integration von Menschen mit psychosozialen Problemen ist eine hohe sozialpolitische Verantwortung und eine gesellschaftliche Herausforderung.

Die gemeindenahe Integration von psychosozial benachteiligten Menschen insbesondere im Bereich der Arbeit und des Lebens unter dem Blickpunkt der Nachhaltigkeit, hat sich der Vereien Immanuel zum Ziel gesetzt. Mit dem Projekt wird im Bereich der psychosozialen Versorgung ein neuer Weg eingeschlagen. Eine Region fühlt sich verantwortlich für benachteiligte Menschen und entwickelt neue Modelle der Integration. Der ganze Mensch wird erfasst und das gesamte Lebensumfeld des Betroffenen einbezogen. Neue Zugänge zu Humanressourcen unserer Gesellschaft werden geschaffen und stellen Menschen mit Benachteiligungen in ein neues Licht. Dies beeinflusst positiv den Umgang mit behinderten Menschen, stärkt die natürlichen Sozialkompetenzen und lässt echte gemeindenahe Integration entstehen. Der Verein Immanuel ist in den Bezirken Freistadt, Perg und teilweise in Gemeinden des Bezirks Urfahr-Umgebung aktiv.

In dieser Sendung stellen Theodora Eichinger, MBA (Geschäftsführerin) und Reinhard Riegler (Projektkoordinator) den Verein Immanuel uns seine Angebote näher vor.

<hier geht zum Radio-Interview>

Joomla template by Joomlashine.com