Arbeitssuchende

Das Angebot der gemeindenahen Arbeitsintegration versteht sich als Unterstützung für arbeitsuchende Personen – von 15 bis 65 Jahre - mit psychosozialer Benachteiligung. Die Unterstützung wird freiwillig in Anspruch genommen und ist für die Betroffenen und deren Angehörigen kostenlos.

Unter diesem Gesichtspunkt werden gemeinsam mit dem Kunden jene Schritte erarbeitet, welche zum Erlangen eines Arbeitsplatzes notwendig sind. Dies beinhaltet neben der Arbeitssuche den Blick auch auf die gesundheitliche Situation, auf die Wohnsituation, auf die Mobilität, auf die finanzielle Situation oder/und auf die Bildung bzw. Qualifikation des Kunden zu richten.

 

Neue Wege

Es müssen neue Wege für Behinderte und sozial benachteiligte Menschen gefunden werden, um auch diese Gruppe in unsere Gesellschaft zu integrieren. Dazu braucht es neue Gesetze und vor allem und, das ist das wichtigste das Umdenken unserer Gesellschaft und die Hilfe jedes einzelnen Menschen.

Andreas Senfter

(Interessensvertreter)

 

Joomla template by Joomlashine.com